Wir vom Haus am See

Unser Haus liegt zwar nicht wirklich am See, sondern an einem verträumten Schwimmteich, doch als ich den Song von Peter Fox "Haus am See" hörte, wusste ich, dass meine Hobbyzuchtstätte so heißen würde. Wir leben zur Zeit mit zwei Erwachsenen, meine Tochter und ich, und zwei Kindern bzw. Jugendlichen hier. Unser Haus liegt ländlich, am Ortsrand, im großen Garten am Waldrand. Wir leben und arbeiten hier gemeinsam, bieten individualpädagogische Maßnahmen an, für die zwei jungen Menschen, die längerfristig bei uns leben.

Zur Familie gehören noch meine zwei weiteren erwachsenen Kinder mit ihren großen und kleinen Angehörigen und natürlich die Oma, die häufig zu Besuch kommen.

Ein bunter Kreis von Freunden gehört genauso dazu, mit dem gemeinsam gefeiert, geredet, gearbeitet und was sonst noch so dazu gehört gemacht wird.

Außerdem befindet sich meine kunsttherapeutische Praxis im Haus, die von Menschen unterschiedlichen Alters besucht werden.

Unsere Hunde Karla und Smilla sind die von allen geliebten Begleiterinnen, die sich deshalb mit Menschen jeden Alters gut auskennen. Trotz der regen Besucherzahl melden sie noch jeden Neuankommenden, so dass wir keine Klingel brauchen, und uns gut beschützt wissen. Vermitteln wir ihnen, dass der Besuch willkommen ist, freuen sich beide und lassen sich oft verwöhnen. Beide haben mehrere Jahre die Hundeschule besucht, sind nun in fast allen Lebenslagen bei uns, haben sich auf kleinen Reisen ebenso souverän gezeigt wie bei Tobeausflügen am Rhein oder anderswo. Aus Karlas erstem Wurf ist nun seit Oktober 2014 Orla Mo noch bei uns, die kleine, selbstbewusste Dritte im Bund. Sie hat sich sehr selbstverständlich in unser kleines Rudel eingefügt, ist immer noch sehr verbunden mit Karla, tobt aber auch sehr gerne mit Smilla und respektiert es, wenn sie ihre Ruhe haben will.

Wir hatten fast immer Hunde und immer waren es Mischlinge. Vor vielen Jahren wurde ein Wurf kleiner Schäfer/Collie-Mischlinge bei uns geboren. Damals wünschte ich mir, dass ich, wenn die Bedingungen eines Tages passen würden, gerne eine artgerechte Hobbyzucht hätte. Nun ist es soweit. Meine Liebe zu Mischlingen hat mich zu den Wällern geführt, weil ich eine verantwortungsvolle Zucht nicht alleine ausführen wollte. Es war mir bewusst, dass es viele arme Hunde auf der Welt gibt, sehe keine ausreichende Lösung darin, diese aus dem Ausland zu holen. Ich wollte diesen Weg gehen, um das Zusammenleben von Mensch und Hund positiv zu fördern.

Mehr darüber finden sie unter "Wäller"

Am 31.1.2016 wurde Karlas Q-Wurf geboren.

Mehr darüber unter "Karlas Welpen Q-Wurf"